Malerei als Weg

Malerei, Kunsttherapie, Seelen- und Kraftbilder


Den Himmel mit der Erde verbinden.

Oft spüre ich eine große Kraft in mir.

Anfangs gab es die ungestillte Sehnsucht, nur den Himmel haben zu wollen.

Das irdische Dasein ruft jedoch beständig und mahnend.

Und die Kraft bahnt sich ihren Weg, schöpferisch in Farbe und Form.

Ich folge diesem Impuls in der Malerei und suche nach der Verbindung

beider Pole – zart und leicht, brodelnd und ungestüm.







Mein Weg führte mich über meine Freude an der Malerei durch das Grafik-Design Studium in die Werbung als Gestalterin von Special-Interest- und Kunden-Magazinen namhafter Kunden.


In meiner kunsttherapeutischen Weiterbildung habe ich gelernt, die bildnerische Sprache bei mir selbst und von anderen in einer Annäherung zu verstehen. In der bildnerischen Kommunikation wird die Seele des Betrachters auf vielschichtiger Weise erreicht.


So steht am Beginn jeglicher Gestaltung die weiße Fläche – ob es das leere Dokument auf dem Bildschirm oder die leere Leinwand auf der Staffelei ist.


Und die Leere wandelt sich in Fülle.

Als Selbstausdruck in der Malerei oder als Gestaltung für Kunden, die sich darin wieder finden werden.